Tagesrucksack & Daypack als Wanderrucksack

Wandern mit Tagesrucksack: Was muss ein gutes Daypack bieten?

Es muss nicht immer ein großer Trekkingrucksack sein: Mit einem kompakten Daypack sind Sie auf Ihrer Wanderung leicht unterwegs und haben trotzdem alles Nötige dabei. Viele hochwertige Tagesrucksäcke bieten ausreichend Platz für Verpflegung, warme Oberbekleidung und weiteres Zubehör.

Diamond Candy - Wanderrucksack
Werbung

Ideal ist ein kleiner Rucksack für kurze bis mittellange Wanderungen, für leichte Tagestouren und für den gemeinsamen Familienausflug. Ihr Vorteil: Mit einem kleinen Wanderrucksack packen Sie unweigerlich leichter und belasten sich nicht mit unnötigen Dingen. Viele kompakte Wanderrucksäcke lassen sich zudem auch im Alltag vielseitig verwenden.

Leicht unterwegs: Wandern mit Tagesrucksack

Ein guter Rucksack ist auf jeder Wanderung unverzichtbar – egal, ob Sie eine mehrtätige Gebirgswanderung planen oder einfach ein paar schöne Stunden in der Natur verbringen möchten. Der Wanderrucksack sorgt dafür, dass Sie Ihre Ausrüstung komfortabel tragen und dabei eine maximale Bewegungsfreiheit genießen. Nicht zuletzt erhöht ein gut sitzender Tagesrucksack auch Ihre Sicherheit, da Sie die Hände frei haben und nicht durch schlecht sitzendes Gepäck behindert werden.

Grundsätzlich kann jeder Rucksack als Wanderrucksack dienen, der im gepackten Zustand bequem sitzt, nicht einschneidet und nicht rutscht. Je nachdem, wie lange und in welchem Klima Sie unterwegs sind, können außerdem verschiedene Funktionen von Vorteil sein. Besonders wichtig: eine gute Rückenbelüftung, mit der viele hochwertige Daypacks mittlerweile ausgestattet sind.

Wenn Sie häufig wandern gehen, kann es sogar sinnvoll sein, einen speziellen Wanderrucksack zu verwenden. Tages-Wanderrucksäcke bieten mit Flaschenhalter, Belüftung, komfortabler Polsterung und Außentaschen ideale Bedingungen für Ihren Outdoor-Trip. Dabei überzeugen die Rucksäcke im Vergleich zu klassischen Wanderrucksäcken mit sehr kompakten Maßen und einem minimalen Eigengewicht.

Wanderrucksack kaufen: Darauf sollten Sie achten

Komfort, Flexibilität und Sicherheit stehen bei der Wanderausrüstung an erster Stelle. Auch ein guter Wanderrucksack muss hohen Ansprüchen genügen, damit er auch nach mehreren Stunden noch angenehm zu tragen ist. Folgende Punkte sollten Sie beim Rucksackkauf beachten:

  • Größe: Je kleiner der Wanderrucksack, desto bequemer ist er zu tragen. Mit einem kompakten 20 Liter Rucksack sind Sie in den meisten Fällen schon gut versorgt, bei anstrengenden Wanderungen darf es ruhig ein noch kleineres Daypack mit einem geringen Eigengewicht sein. Packen Sie Ihre Ausrüstung vor der Wanderung zur Probe, um sicherzugehen, dass der Rucksack die richtige Größe hat. Verwenden Sie für Kinder unbedingt einen kleineren Kinderrucksack, um Haltungsschäden zu vermeiden.
  • Tragesystem: Das Tragesystem ist für den korrekten Sitz des Rucksacks verantwortlich und sollte einen komfortablen, scheuerfreien Halt bieten. Wählen Sie für die Wanderung ein Modell mit gepolsterten, individuell verstellbaren Schultergurten. Einige Wanderrucksäcke sind zusätzlich mit einem Hüft- und Brustgurt ausgestattet, die gerade bei anspruchsvollen Wanderungen zusätzlichen Halt bieten.
  • Accessoires: Ebenso wie ein klassischer Wanderrucksack sind auch viele kleinere Modelle mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die Ihnen unterwegs eine nützliche Hilfe sein können. Besonders praktisch: seitliche Netztaschen für die Wasserflasche oder eine Vorrichtung für Trinkblasen. Wenn Sie mit Helm, Sportgeräten oder Trekkingstöcken unterwegs sind, sollten Sie außerdem auf Halterungen für Ihre Ausrüstung Wert legen. Viele Wanderrucksäcke können zum Schutz gegen Feuchtigkeit mit einer Regenhülle versehen werden oder verfügen über eine wasserabweisende Beschichtung.

Wanderrucksack Produktempfehlung – Tagesrucksack & Daypack
Tagesrucksack & Daypack – Bestseller zum Wandern

Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

nach oben