Welches Volumen für Tagesrucksack & Daypack?

Leicht, handlich, kompakt: Ein Tagesrucksack ist der perfekte Begleiter für den Alltag. Gerade beim Volumen bestehen jedoch erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Wir zeigen Ihnen, welches Daypack für welchen Zweck am besten geeignet ist und worauf Sie beim Rucksackkauf achten sollten.

Welches Volumen sollte ein Tagesrucksack haben?

Unter 10 Liter: Tagesrucksäcke bis 10 Liter sind ideal für alle Bereiche, wo weniger mehr ist: als kompakte Sporttasche, Fahrrad- oder Laufrucksack, als leichte Freizeittasche oder als Daypack für Sightseeing-Touren. Gerade für Sportler ist ein kompaktes Daypack oft eine gute Wahl, um Wasserflasche, Handy und kleine Snacks immer dabeizuhaben. Rucksäcke unter 10 Liter Volumen haben ein handliches Format und fassen die nötigsten Dinge – ähnlich wie eine kompakte Handtasche.

10 – 20 Liter: Klassische Tagesrucksäcke liegen oft in diesem Volumen-Bereich. Bei einem Fassungsvermögen von bis zu 20 Litern ist das Daypack nach wie vor handlich zu tragen und bietet dennoch ausreichend Platz für die Sport-, Freizeit- oder Business-Ausrüstung. Wer für sein Hobby nicht viel mehr dabei hat als ein paar Schuhe und eine Wasserflasche, ist mit einem handlichen Tagesrucksack bis 20 Liter gut bedient. Auch eine klassische Business-Ausstattung mit Laptop, Aktenordner und Mittagssnack findet in einem mittelgroßen Daypack bequem Platz. Für kurze Outdoor-Tagestrips ist ein Rucksack bis 20 Liter ebenfalls eine gute Lösung. Wer länger unterwegs ist oder zu zweit wandern geht, ist mit einem 25 – 30 Liter Tagesrucksack meist besser bedient.

20 – 30 Liter: Tagesrucksäcke mit 20 – 30 Liter Volumen sind hervorragend als Outdoor- und Trekkingrucksäcke geeignet. Diese Rucksäcke bieten bereits ein relativ großes Fassungsvermögen, sodass Verpflegung, warme Kleidung und leichtes Sportzubehör bequem Platz finden. Zugleich ist ein Tagesrucksack dieser Größe noch nicht so schwer, dass er bei langem Tragen zur Last wird. Auf Flugreisen bieten sich Rucksäcke mit 20 – 30 Liter Volumen auch als Handgepäckstück an, denn viele Modelle liegen im Bereich der Standard-Handgepäckmaße von ca. 55 x 40 x 23 cm.

30 – 60 Liter: Rucksäcke bis 60 Liter haben bereits ein relativ hohes Fassungsvermögen und damit auch ein hohes Gewicht. Sie sind für den alltäglichen Gebrauch weniger geeignet, dafür umso mehr für Bergwanderungen, Hüttentouren und andere Outdoor-Aktivitäten, auf denen relativ viel Ausrüstung benötigt wird. Auch als kompakter Reiserucksack bietet ein solches Modell ausreichend Stauraum für einen mehrtägigen bis mehrwöchigen Trip. Gerade ungeübte Backpacker kommen mit einem Rucksack von ca. 30 – 40 Liter Volumen oft am besten zurecht, da größere Modelle bereits relativ schwer und unhandlich zu tragen sind.

Über 60 Liter: Rucksäcke dieser Größe sind keine klassischen Tagesrucksäcke mehr, sondern speziell als Reise- oder Trekkingrucksäcke für längere Touren gedacht. Hier finden auch Campingzubehör, Sportausrüstung und Proviant für mehrere Tage bequem Platz. Der Nachteil: Im voll befüllten Zustand wiegen große Trekkingrucksäcke oft 20 kg oder mehr. Daher kommen diese Rucksäcke nur für sportliche, kräftig gebaute Personen infrage, die auf eine umfangreiche Ausrüstung angewiesen sind. Besonders wichtig ist bei einem Rucksack ab 60 Litern die Qualität des Tragesystems, denn es muss den Rücken auch bei einem hohen Gewicht wirksam entlasten.

Welche Rückenlänge ist die richtige?

Im Gegensatz zum kleinen Daypack sind viele größere Tagesrucksäcke über 20 Liter mit einem einstellbaren Rückenteil ausgestattet. Je größer und schwerer der Tagesrucksack, desto wichtiger ist eine korrekte Einstellung der Rückenlänge. Gerade bei längeren Tragezeiten wird Haltungsschäden und Rückenschmerzen auf diese Weise wirksam vorgebeugt.

Als Grundregel gilt: Der Hüftgurt sollte so hoch sitzen, dass er über dem Hüftknochen verläuft. Der Gurt darf weder im Bauchbereich einschneiden, noch sollte er während der Bewegung im Leistenbereich scheuern. Die korrekte Position für den Ansatz der Schulterträger liegt mittig zwischen den Schulterblättern, sodass die Schulterpolster die Schultern sauber umschließen.

Tagesrucksack & Daypack – Bestseller

nach oben